Fu.. U Newton!

Ich hätte es wissen müssen: Beim Modellsport und ganz besonders beim Hubschrauber-Modellsport geht es darum, sein regelmäßig zerlegtes Modell wieder instand zu setzen. Fliegen selbst spielt nur eine untergeordnete Rolle.
Ein eigentlich recht erfolgversprechender Flugversuch mit „dem Neuen“ endete mal wieder unnatürlich auf dem Rasen und führte zu nebenstehenden Schadensbild.
Man muss sich nur einmal im Internet umschauen, wie viele Shops mit Hubschrauberteilen dealen und letztlich von solchen Idioten wie mir leben! Die entsprechende Videoplattform im Internet rcmovie hat sogar eine eigene Crash-Kategorie!
Also, auf die Ersatzteile warten, basteln und zum nächsten Absturz!

Dymond KX 450 – der Neue

img_4171_bildgrose-andernEin Ende ist auch immer ein Anfang, siehe hier. Das ist der Neue. Ein Heli der 450 er Klasse. Staufenbiels Hausmarke Dymond hat einen eigenen T-Rex Klon, der von Hause aus mit Alu-Tuning und Koffer ausgestattet ist, und das zu einem günstigem Preis. Qualität: Naja, die Schrauben sollte man alle mal nachziehen und die Anleitung kann man schlicht vergessen. Bei mir war der Sender auch noch falsch eingestellt. Cest la vie. Continue reading

Der Traum vom Fliegen…

Carson Bluster 400…ist geplatzt.  Nachdem ich am Wochenende einen neuerlichen Versuch unternommen hatte, meinen Carson Bluster „zum Fliegen“ zu bringen (aufwändige Reparatur des Heckauslegers), wurde ich mit einem unforced Absturz belohnt. Einen Wutausbruch mühevoll unterdrückend habe ich mit sofortiger Wirkung meinen vorläufig endgültigen Ausstieg aus der professionellen Helifliegerei bekannt gegeben.
Als Gegenentwurf  kamen am gleichen Tag der Rockwilder und der Walkera ohne Zwischenfälle zu Einsätzen. Der Carson steht jetzt bei ebay zur Disposition. Das hat er jetzt davon!

Mein Heli und ich…

…, denn noch macht der Heli mit mir etwas, und nicht anders herum. Meinen anderen, größeren Heli bekomme ich erst gar nicht in die Luft!
Dieser ist der Walkera 53#1 mit recht gutmütigen Flugeigenschaften, dank Doppelrotor. Richtig spannend wird es mit der Onboard Kamera. Wie auf dem folgenden Video zu sehen, steigt der Hubschrauer schon relativ hoch und bleibt auch stabil.

[hdplay id=2 playlist=1]

Rockwilder Testfahrt

Rockwilder oder Sittenstrolch

Der Carson Rockwilder ist ein „KOD“ (King Of Dirt), der beim Hersteller auf Monsterbuggy getrimmt wurde. Ein etwas stärkerer Motor (2,5 PS) und dicke Monsterreifen. In meinem Bestand ist er seit 2006.

Hier ein kleines Video (ca. 1:30 Min) von einer Testfahrt auf einem Parkplatz. Der Strassenbelag ist noch leicht feucht vom letzten Regen. Das sorgt für Klasse Drifts!

[hdplay id=4 ]