Komische WM

Das ist schon meine 11. bewusst erlebte Fussball-WM, aber diese ist wirklich strange!
Die Spiele finden vorzugsweise im Mittelfeld statt. Wie wärs, wenn wir die Tore einfach um den Mittelkreis herum aufstellen? Wenn nicht wenigstens der eine oder andere Torhüter sauber daneben gegriffen hätte, wären womöglich gar keine Tore gefallen!
Das französische Team spielt erst überhaupt nicht mit und führt dann die Revolution an. Gerade wird der französische Trainer  mit den Besonderheiten der Guillotine vertraut gemacht. Ich denke, er wird die WM nicht überleben. Frankreich aber auch nicht.
Deutschland überrennt blitzkriegartig die künstlich stark geredeten Australier, um dann gegen Serbien ihren Balkan-Komplex auszuleben. Mal sehen, was gegen Ghana noch zu machen ist. Ich werde wieder furchtbar aufgeregt sein.

Dass die Fussballwelt komplett auf dem Kopf steht, erkennt man spätestens nach dem Sieg der Eidgenossen über Spanien.  Eine schweizerische Sportillustrierte titelte
„Sankt Ottmar! Jetzt können wir alle schlagen“
.
VORSICHT! Das hatte Deutschland nach 1939 auch schon mal gedacht. Ich empfehle der Schweiz den sofortigen NATO-Beitritt.
Ganz nebenbei findet offensichtlich ein Schiedsrichter-Seminar statt. Unparteiische aus Drittländern dürfen unbeschwert Praxiserfahrungen sammeln und dabei das eine oder andere Spiel kaputtpfeifen. Macht nix. Hauptsache ihr lernt was!

Gerade hat Brasilien die Elfenbeinküste nach allen Regeln der Kunst platt gemacht.
Irgendwie ist es doch wie immer.

Schreibe einen Kommentar