Komische EM – Teil 2

So, wir haben es versemmelt.
Es wird Zeit, an der EM herumzunörgeln! Warum wird eigentlich frischer Offensiv-Fussball so wenig belohnt?! Ganz offensichtlich sind die Leistungsunterschiede innerhalb Europas so gering, dass faktisch jeder jeden schlagen kann. Man kennt sich in und auswendig. Jedes Spiel ähnelt mehr und mehr einem Schachspiel, wo der vorgegebenen Taktik eine zu hohe Bedeutung zugemessen wird.
Aber bleiben wir faire Sportsleute. Unsere italienischen Freunde haben den Sieg verdient und werden am Sonntag auch Spanien vom Platz fegen. Congratulazioni schon mal jetzt.

Gibt es im Fussball eigentlich Naturgesetze? So wie „Holland in Not“ oder „England verliert jedes Elfmeterschießen“ oder eben „Deutschland – Italien während eines Turniers geht immer für Italien aus“?  Morgen reiche ich jedenfalls bei der UEFA einen offiziellen Antrag ein, dass das Abseits abgeschafft werden soll. Versteht sowieso keiner und stört nur.

Ist mal jemandem aufgefallen, dass die Politik heimlich wieder zur Nebensache degradiert wurde? Von wegen! Fussball wäre die wichtigste Nebensache der Welt! Gute Vorsätze hin oder her.  Angesichts der Aussicht, mit unseren Jungs nach dem gewonnenen Finale in der feuchtwarmen Kabine einen Kasten Bier niederzumachen, ist unsere Angela umgefallen und wollte entgegen allen Bekundungen in die böse, böse Ukraine fahren. Und eigentlich ist der Janukowytsch doch ein netter Kerl. Ganz tief innen drin.  Er kann es nur nicht so zeigen.
Daraus wird jetzt jedenfalls nix. Womöglich war die deutsche Niederlage im Halbfinale die allerletzte Möglichkeit, größeres politisches Unheil zu abzuwenden.
Gerade noch mal gut gegangen!

 

Schreibe einen Kommentar