AR.Drone: Onboard-Video

Meine bisherigen Erfahrungen mit der Ar.Drone zusammengefasst:

  1. Stabilität: Respekt! Die AR.D verträgt so einiges. Ein paar Abstürze hat sie schon hinter sich, aber stets mit gütlichem Ausgang. Eine Kohlefaserverstärkung in der Nase sorgt für guten Halt. Die filigran anmutenden Motorengondeln sind ebenfalls überraschend stossfest.
  2. Software: Seit ich 4.1 auf den iPod gespielt habe, muss ich 2..3 mal starten, ehe die App mitspielt. Sonst ist die Standard-App erstmal ausreichend. Ich freue mich auf das, was in den vielen Labors noch entsteht. Ich als Windows-User fühle mich noch ein bischen außen vor, aber das gibt sich sicher.Momentan denke ich gerade über eine VR Brillen-Lösung (Zeiss Cinemizer oä.) nach. Das stelle ich mir jedenfalls witzig vor. Voraussetzung ist jedoch, dass das Bild einigermaßen flüssig ankommt und das Signal überhaupt am Ausgang anliegt. Da lese ich hier auch die unterschiedlichsten Sachen.
  3. Akkus: Inzwischen habe ich mit Conrad 1300 mAH aufgerüstet. Flugzeit jenseits der 15 Minuten. Absolut zufrieden! Hab noch einen Kokam 1500 in petto. Mal sehen…
  4. Unkontrolliertes Wegfliegen: Außer einer kurzen Panik bei einem Höhenflug über 15 Metern noch nix passiert. Aber – liebe Parrots- die korrigierte Firmware muss her!
  5. Videoaufzeichnung: Das unten ist mit der untergeschnallten FCO2 gemacht. Wie ihr seht, bescheidene Qualität. Da scheint die GunCam die deutlich bessere Wahl zu sein. Steht schon auf dem Wunschzettel.

Continue reading

AR.Drone: Neuigkeiten

Die Drohne ist jetzt gute 10 Tage alt und lebt immer noch. Erstaunlich gelassen hat sie meine Flugübungen über sich ergehen lassen und diverse Abstürze ohne größere Blessuren überstanden.
Die entsprechenden Foren füllen sich mit Erfahrungsberichten, Tipps, Tricks und Videos. Da wächst was.Für mich bisher am wichtigsten: Der Original Akku (1000mAh) wurde durch einen Zusatzakku (1300mAh, Conrad) ergänzt und sorgt für deutlich mehr als 15 Minuten Flugzeit.
Inzwischen gibts offensichtlich Entwickler, die sich die Ansteuerung der Drohne von einem beliebigen Laptop / PC mit Linux vorgenommen haben. Siehe Screenshot. Alternative Apps sind in Arbeit. Darüber hinaus suche ich nach Möglichkeiten, die Onboard-Videos irgendwie aufzunehmen. Für nicht-jailbreakte iPods snscheinend nicht so einfach. (Vorheriger Artikel)

Der youtube – Channel

Deutsches Forum