Es wird immer mehr…!

Seit 1988 werden mindestens einmal pro Jahr die Bauchumfänge unter notarieller Aufsicht gemessen. Der Aufwärtstrend ist eindeutig abzulesen. Allerdings kann man auch einzelne Probanden ausmachen, die wider die Tendenz stagnierende Zahlen aufweisen. Die korrekte Meldung bei Überschreitung der 100cm Marke lautet
„Er meldet den Meter“
.
Das erstmalige Überschreiten der Grenze wird zusätzlich als „Erstmeldung“ bezeichnet.
Der jeweils kleinste Bauchumfang trägt den Ehrentitel „Speiche“.